Die Hausordnung

Le règlement intérieur sera bientôt disponible en français. Merci de votre compréhension.

Benutzungsrechte:

Das Berghaus Bergklub Flügelrad Biel/Bienne dient in erster Linie der Nutzung durch

die Mitglieder des Bergklubs Flügelrad Biel/Bienne.


01) Das Berghaus kann auch an Dritte (Einzelpersonen, Schulen, Vereine, Firmen usw) vermietet werden.

 

Anfragen und Bewilligungen:

02) Sämtliche Anfragen sind schriftlich oder mündlich an den Hüttenchef des Bergklubs Flügelrad Biel/Bienne zu richten.

 

03) Grundsätzlich werden die Anfragen in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt.

 

Pflichten der Benutzer:

04) An Mieter des Berghauses wird der Hausschlüssel vor Ort beim Berghaus gegen Unterschrift auf Formular Übernahmeprotokoll durch den Hüttenchef oder einen von ihm bestimmten Vertreter abgegeben.

 

05) Sowohl bei der Abgabe wie auch Rücknahme des Berghauses wird durch den Hüttenchef oder einen von ihm bestimmten Vertreter in Anwesenheit des

Mieters eine Inventarliste Getränke erstellt und zur Bestätigung von Beiden unterschrieben.

 

06) Zur Begleichung des Rechnungsbetrages wird an den Mieter eine Rechnung mit Einzahlungsschein verschickt.

 

07) Das Berghaus ist bei der Rückgabe in folgendem Zustand zurückzugeben:

  • Essgeschirr, Tische und Bänke in sauberem, gereinigtem Zustand
  • Sämtliche benützte Räume besenrein
  • Wolldecken gelüftet und zusammengelegt auf den Betten
  • Alle Fensterläden, Türen und Fenster geschlossen
  • Die Asche des Grills, Lagerfeuers, Kochherdes und/oder Cheminée ist im  dafür vorgesehenem Eimer zu entsorgen.
  • Auf dem Grundstück (Parkplätze, Grasflächen) rumliegender Abfall der Mieter ist zu entfernen.            
  • Sämtlicher Abfall ist in den dafür vorgesehenen Säcken in den Containern auf dem Parkplatz vis-à-vis der Bushaltestelle zu entsorgen
  • Desweitern sind auch die Punkte auf dem Übernahme- und Rückgabeprotokoll zu beachten.

 

08) Bezüglich Kehrichtentsorgung sind folgende, vom Bergleist Les Prés d’Orvin ausgegebene Bestimmungen einzuhalten:

  • Es sind nur graue, bezahlte Celtorsäcke zu verwenden
  •  Ausnahmsweise können gewöhnliche mit Vignette versehene Kehrichtsäcke verwendet werden.
  • Die Säcke sind in oder auf die Container abzulegen, wenn Letztere voll sind
  • Es ist untersagt, die Säcke auf den Boden des Kehrichthäuschens zu stellen, da diese durch Füchse, Hunde oder Katzen aufgerissen werden.

 

09) Defekte am Berghaus oder Mobiliar werden dem Mieter in Rechnung gestellt. (Siehe auch Artikel 16)

 

10) Nötige Nachreinigungen im Haus und des Grundstückes werden dem Mieter in Rechnung gestellt, wobei der Betrag CHF 100.- für die erste Stunde und für

jede weitere Stunde CHF 50.- beträgt.  

 

11) Bei kurzfristigen Absagen von Mieten des Berghauses wird eine Gebühr in folgender Höhe in Rechnung gestellt:

Absagen kürzer als 2 Tage vor Mietbeginn                 = 100% Hüttenmiete

Absagen bis 1 Woche vor Mietbeginn                          = 50% Hüttenmiete

 

12) Es ist untersagt Wolldecken und Sitzkissen ausserhalb des Berghauses zu verwenden.

 

13) Jeder Besucher und Mieter ist verpflichtet, sich den Verhältnissen eines Berg- oder Vereinshauses anzupassen und das Gastrecht zu respektieren.

 

14) Bei der Benützung der Duschanlage ist auf sparsamen Gebrauch des Warmwassers zu achten.

 

 

Schlussbestimmungen:

15) Der Hüttenchef verfügt über ein Verzeichnis aller gegen Unterschrift abgegebenen Hausschlüsseln.

 

16) Allfällige Schäden am Berghaus oder seiner Einrichtung sind dem Hüttenchef unverzüglich zu melden.

 

17) Es liegt in der Verantwortung des Hüttenchefs die Höhe eines allenfalls zu bezahlenden Schadens durch den Verursacher zu bestimmen.

 

18) Der Bergklub Flügelrad Biel/Bienne lehnt ausdrücklich jede Haftung für Unfälle, Sachschäden und Diebstahl am persönlichem Eigentum der Mieter ab.

 

Inkrafttreten:

19) Die vorliegende Hausordnung tritt unverzüglich nach der Annahme durch die

Generalversammlung vom 28. März 2010 in Kraft.